Villa Sonnenschein

 

Unser Angebot


Die Villa Sonnenschein ist ein Ort, an dem Kinder in ihrer ganzheitlichen Entwicklung gefördert werden. Das Angebot umfasst daher verschiedenste Aspekte:


Waldvormittage


Wir wollen den Kindern den größtmöglichen Erfahrungsraum zur Verfügung stellen und bieten deshalb jeweils am letzten Freitag im Monat einen Waldvormittag an. Kinder wollen sich bewegen, lernen dabei und haben Spaß. Durch die Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten an den Waldvormittagen wird der psychomotorische Bereich gefördert. Dies begünstigt die Entwicklung der Sprachfähigkeit und des Denkvermögens.


Der wesentliche Unterschied zu einem konventionellen Kita-Tag besteht darin, dass die Kinder mit den Erzieherinnen den Vormittag in freier Natur, d.h. im nahegelegenen Wald verbringen. Die Aktivitäten im Freien finden bei Wind und Wetter statt; Einschränkungen gibt es nur bei Witterungsbedingungen, die einen sicheren Aufenthalt im Freien unmöglich machen. An einem Waldtag wird in der Regel auf "handelsübliches" Spielzeug verzichtet: Die Kinder spielen mit Naturgegenständen, die sie in der Umgebung finden.


Unsere Ziele

  1. Der Aufenthalt in der freien Natur unterstützt die positive Entwicklung in den Bereichen Grob- und Feinmotorik, Koordination, taktile Wahrnehmung und Tiefensensibilität.

  2. Kinder, die sich auf verschiedenen Untergründen zu bewegen geübt haben, haben weniger Unfälle und fallen sicherer.

  3. Die Sprachentwicklung wird gefördert, da es im Wald kein gewöhnliches Spielzeug gibt und die Kinder sich über die Bedeutung von Gegenständen und das Spielgeschehen häufiger verbal austauschen.

  4. Das Selbstvertrauen wird gefördert, da die Kinder lernen, die eigenen Möglichkeiten und Grenzen einzuschätzen und neue, unbekannte Situationen zu bewältigen oder zu meiden.

  5. Kreative und körperliche Erfahrungen – wie das Gestalten mit Naturmaterialien, das Überwinden von Hindernissen, die Aneignung von Wissen über Baum- und Pflanzenarten, Naturveränderungen, Tierverhalten etc. – stärken die Persönlichkeit und das Selbstwertgefühl jedes Einzelnen.


Forschen und Experimentieren


Die Villa Sonnenschein ist ein „Haus der kleinen Forscher“. Regelmäßig experimentieren die Kinder ab drei Jahren in kleinen Gruppen in ihrer „Forscherecke“. So erfahren sie, was hinter Phänomenen des Alltags steckt, lernen Dinge zu hinterfragen und ihre Umgebung bewusster wahrzunehmen. Ihre Erzieherin und „Emil der Esel“ stehen den Kindern dabei zur Seite und wecken ihr Interesse für die Bereiche Naturwissenschaften, Mathematik und Technik.


> Presse | Ein Haus der kleinen Forscher

> Experiment des Monats


Englisch


Bereits seit August 2006 lernen die Kinder in der Kita Villa Sonnenschein Englisch. Mehrmals wöchentlich werden sie auf spielerische Weise an die Sprache herangeführt. Dies ist ein Angebot für alle Kinder über drei Jahren.


Englisch findet gruppenintern im Sitzkreis statt. Hierbei bekommen die Kinder einen Einblick in die Sprache und lernen Farben, Tiere, Zahlen und andere Themenbereiche kennen. Außerdem werden einfache Sätze wie z.B. "What is your name?", "My name is..." gelernt. Im Sitzkreis werden Fingerspiele, Lieder und Spiele eingeführt, deren Sinn den Kindern mit Hilfe von Bewegungen oder Bildern verständlich gemacht werden kann. Beispielsweise werden Bilderbücher genutzt, bei denen durch die Bilder der Sinn eines Wortes erschlossen wird. Außerdem wiederholen sich einzelne Sequenzen immer wieder. Dadurch fällt es den Kindern leichter, sich den Inhalt längerfristig zu merken. Im Tagesablauf werden Spiele angeboten, so dass die Kinder Vokabeln wiederholen und neue dazulernen können.


Für die angehenden Schulkinder wird außerdem einmal wöchentlich im Anschluss an das „Schuli-Thema“ ein Englisch-Intensivkurs angeboten, bei dem jeder Monat unter einem anderen Motto steht, z.B. Essen, Familie, Wetter etc. Die Inhalte des Kurses bauen aufeinander auf.


Obwohl es hier ums Lernen geht, wird sehr auf die spielerische Vermittlung der englischen Sprache geachtet. Durch kontinuierliche und regelmäßige Lerneinheiten sind relativ schnell Erfolge bei den Kindern sichtbar.


Werken


Der Besuch im Werkraum ist für die Kinder immer eine besondere Erfahrung, da sie im häuslichen Bereich kaum Gelegenheit haben, sich handwerklich zu betätigen. Beim Werken können die Kinder ihre Phantasie spielen lassen. Sie haben die Möglichkeit unterschiedliche Materialerfahrungen zu sammeln und schulen dabei ihre Feinmotorik. Das Entscheidende ist hierbei nicht das Ergebnis, sondern der Umsetzungsprozess von der Idee zum Endprodukt.


Aufgrund der vorhandenen Werkzeuge, an denen sich die Kinder verletzten können, wird dieser Raum nur in Begleitung von Erwachsenen genutzt.


Turnen


Alle Gruppen in der Villa Sonnenschein nutzen regelmäßig den Mehrzweckraum zum Turnen. Dabei werden ganz unterschiedliche Bewegungsformen ausprobiert – je nach Alter und Neigung der Kinder oder beispielsweise in Anlehnung an ein aktuelles Projektthema. Für die älteren Kinder wird auch Yoga angeboten.


Leseförderung


Lesen ist wichtig – und Vorlesen legt den Grundstein dafür. In der Villa Sonnenschein gehört das Vorlesen fest zum Kita-Alltag. Außerdem verfügt die Einrichtung über eine eigene Bücherei, aus der die Kinder sich Bücher ausleihen und mit nach Hause nehmen dürfen. So wird die Freude an Literatur von Anfang an gefördert. 


Besonderes Programm für die angehenden Schulkinder


Die Kinder im letzten Kindergartenjahr erwartet in der Villa Sonnenschein ein ganz besonderes Pogramm. Ihnen werden zusätzliche Aktivitäten angeboten, die ihnen alle nötigen Fähigkeiten und Fertigkeiten vermitteln und sie fit für den Schulalltag machen. Außerdem dient das „Schuli-Programm“ auch dazu, den Kindern einen besonders schönen Abschluss der Kita-Zeit zu bereiten.

Bei dem „Schuli-Angebot“ ist den Erziehern wichtig, dass die Kinder lernen selbstständig und selbstbewusst zu handeln. Sie übernehmen Verantwortung für ihre Vorgehensweise und kleine Arbeitsschritte. Hierzu haben sie genügend Zeit während der wöchentlich stattfindenden „Schuli-Vormittage“.


Zusätzlich wird mit den angehenden Schulkindern der BISC-Test durchgeführt. Dieser dient der Früherkennung der Risikobereitschaft zur Lese-Rechtschreib-Schwäche.


Projekte, Ausflüge und Feste


In der Villa Sonnenschein werden regelmäßig  gruppeninterne und gruppenübergreifende Projekte durchgeführt. In die Projektauswahl werden sowohl die Interessen und Neigungen der Kinder als auch die Jahreszeiten, die ländliche Umgebung und aktuelle Anlässe einbezogen.


Das Team orientiert sich bei der Auswahl der verschiedenen Angebote an den Bildungsbereichen des Kinderbildungsgesetzes (KiBiZ) des Landes Nordrhein-Westfalen. Mit den unterschiedlichen Angeboten unterstützen und fördern die Mitarbeiter die ganzheitliche Entwicklung der Kinder. Informationen über die aktuellen Angebote finden die Eltern auf der Projektwand in den jeweiligen Gruppen. Bisherige Projekte drehten sich um die Themen „Kunterbunt durchs Farbenland“, „Mein Körper“, „Andere Länder – andere Kulturen“, „Die Reise eines Regentropfens“ und vieles andere mehr.


Auch Ausflüge bereichern das Programm; unter anderem waren die Kinder auf Entdeckungstour auf dem Biobauernhof. Außerdem bekommt die Villa Sonnenschein hin und wieder Besuch von Menschen mit interessanten Berufen. So war z.B. schon die Polizei in der Kita, ebenso wie ein Schäfer mitsamt Hirtenhund und Schafen.


Abgerundet wird das abwechslungsreiche Kindergartenjahr durch die Feste in der Villa Sonnenschein, zu denen unter anderem das Grill- und das Kartoffelfest zählen.

Ansprechpartnerin:





Karin Reinsch

Leiterin

 

Kindertagesstätte Villa Sonnenschein

Im Lütken Ort 44

33334 Gütersloh


Telefon +49 (0) 52 41-70 28 15

Fax +49 (0) 5241-99 89 74

> villa.sonnenschein@bertelsmann.de

U3-Betreuung


Seit August 2013 bietet die
Villa Sonnenschein in ihrem neuen Anbau U3-Betreuung für 20 Kinder an

> Artikel lesen

Unser Angebot

StartStart.htmlStart.htmlshapeimage_4_link_0